Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte

Geschäftszeichen: 11.1/2/32/2019


Der Main-Kinzig-Kreis ist mit über 420.000 Bürgerinnen und Bürgern der bevölkerungsreichste Landkreis Hessens. Als einer der größten Arbeitgeber der Region beschäftigt er rund 1.750 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in 13 Fachämtern, 9 Referaten und dem Kommunalen Center für Arbeit.
 
Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist die Stelle der
 
Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten
und Referatsleitung

 
zu besetzen.
 
Sie versteht kommunale Frauenpolitik als Auftrag an alle Verantwortlichen, diskriminierenden Strukturen für Menschen durch geeignete Maßnahmen zu begegnen, sie sichert die Qualitätsstandards in der Fraueninfrastruktur und berät die Dienststelle. Haben Sie Interesse, Gleichstellung und Chancengleichheit von Frauen und Männern und Menschen anderer geschlechtlicher Orientierung, von Menschen mit Behinderung, von Migrant*innen gemeinsam mit politisch Verantwortlichen voranzubringen? Entwickeln Sie gerne Ideen und Konzepte gemeinsam mit Beratungseinrichtungen und Organisationen, damit Menschen in belastenden Lebenssituationen Hilfe und Unterstützung erfahren? Wenn Sie diese Fragen mit Ja beantworten, dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung.
 
Die gesetzliche Grundlage der Stelle der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten ist der
§ 4a der Hessischen Landkreisordnung und beinhaltet u.a. folgende
 

Aufgabenschwerpunkte:

  • Leitung des Referates –bei Wahrung der fachlichen Weisungsfreiheit der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten nach dem HGLG- mit derzeit 4 Mitarbeiterinnen
  • Budgetverantwortung und Mittelvergabe an Institutionen und Projekte
  • Mitwirkung an der Verwirklichung des Verfassungsauftrages der Gleichberechtigung von Frau und Mann als Aufgabe des Landkreises
  • Unterstützung und Beratung der Dienststelle, Teilnahme an den Sitzungen der politischen Gremien des Kreises
  • Wahrnehmung der gesetzlichen Mitwirkungs- und Beteiligungsrechte z.B. als Trägerin öffentlicher Belange
  • Zentrale Ansprechpartnerin für die Bürgerinnen und Bürger des Main-Kinzig-Kreises zur Durchsetzung der Gleichberechtigung
  • Beratung und Unterstützung von insb. Mädchen und Frauen, Vermittlung an spezialisierte Beratungseinrichtungen und/oder Ämter
  • Entwicklung von Konzepten und Initiierung von frauen- und familienpolitischen Projekten sowie Sicherung der Infrastruktur des Beratungs- und Hilfenetzwerks
  • Information von Bürger*innen, Betrieben, Kommunen, sonst. Einrichtungen durch öffentliche Veranstaltungen, Pressearbeit sowie durch Publikationen
  • Organisation von Fortbildungen, Seminaren sowie Kulturangeboten
  • Netzwerkarbeit auf kommunaler, Kreis-, Landes- und Bundesebene
  • Leitung und Koordination verschiedener Arbeitskreise, Koordinationsstelle des Bündnisses für Familie und des Runden Tisches gegen Gewalt an Frauen des MKK
  • Enge Kooperation mit internen Gleichstellungsbeauftragten des Kreises 

Das Stellenprofil erfordert:

  • Abgeschlossenes Studium im Bereich Verwaltung, Sozialwesen oder einer anderen einschlägigen Fachrichtung sowie mehrjährige Berufserfahrung oder abgeschlossene Berufsausbildung mit mehrjähriger, einschlägiger Erfahrung in den beschriebenen Aufgabenschwerpunkten
  • Fundierte Kenntnisse der Sozial- und sonstiger relevanter Gesetzgebung wie z.B. AGG, HKO, HGO, HGLG, tarifrechtliche Grundlagen
  • Nachgewiesene Kenntnisse in den Bereichen Personalführung, Projektmanagement und Netzwerkarbeit
  • Führungskompetenz und ein souveränes Auftreten sowie Konfliktfähigkeit
  • Möglichst Erfahrungen im Bereich Frauen- und Gleichstellungspolitik auf kommunaler Ebene sowie sicheres und verbindliches Auftreten insb. auch im Spannungsfeld zwischen Interessensvertretungen, Politik und Verwaltung
  • Ein hohes Maß an Kooperations- und Beratungskompetenz
  • Gute konzeptionelle Fähigkeiten
  • Aufgaben- und Planungskompetenz

Unser Angebot:

  • Ein verantwortungsvolles und interessantes Aufgabengebiet mit großem Gestaltungsspielraum
  • Vollzeitstelle. Die Besetzung der Stelle mit Teilzeitkräften ist grundsätzlich möglich
  • Vergütung nach Entgeltgruppe 12 TVöD / Besoldung nach A 13 g.D. HBesG
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Bedarfsorientierte Fort- und Weiterbildungsangebote
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Kostengünstiges Jobticket, kostenfreie Parkmöglichkeiten, hauseigene Kantine

Ihr Kontakt:


Zur Klärung Ihrer fachlichen und inhaltlichen Fragen zur ausgeschriebenen Stelle steht Ihnen der Persönliche Referent der Ersten Kreisbeigeordneten, Herr Meyer, Tel.: 06051/85-10023, gerne zur Verfügung.
 
Informationen zum Datenschutz im Bewerbungsverfahren finden Sie unter: www.mkk.de.

Bewerbungsfrist: 31.01.2020

Wir bevorzugen Online-Bewerbungen direkt über unser Jobportal. Bewerbungen per Mail an
bewerbung@mkk.de sind möglich. Bewerbungen per Post sollten keine Originale oder Mappen beigelegt werden – auf Grund der Fülle der Verfahren ist es leider nicht möglich, Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Diese richten Sie bitte unter Angabe des Geschäftszeichens 11.1/2/32/2019 an: Kreisausschuss des Main-Kinzig-Kreises, Amt 11.1 – Personaldisposition, Barbarossastraße 24, 63571 Gelnhausen.