Geschäftszeichen: 11.1/2/46/2019

Der Main-Kinzig-Kreis ist mit rd. 419.000 Einwohner/innen der einwohnerstärkste Kreis Hessens und ist geprägt von unterschiedlichen Strukturen, die von großstädtisch bis ländlich reichen. Als einer der größten Arbeitgeber der Region vertraut er dabei auf die Fähigkeiten und Fertigkeiten der rund 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter innerhalb der Kernverwaltung, die mit Engagement und Tatkraft den Main-Kinzig-Kreis mitgestalten und besonders machen.
 
Derzeit ist der Geschäftsbereich II des Kommunalen Center für Arbeit -Jobcenter- und Soziales (KCA) in der Rechtsform der Anstalt des öffentlichen Rechts beauftragte Organisation aller kommunalen Aufgaben nach dem Sozialgesetzbuch Zwölftes Buch (SGB XII) Sozialhilfe für den Main-Kinzig-Kreis. Ab dem 01.01.2020 werden die Aufgaben durch eine neue Organisationseinheit in der Kreisverwaltung im Amt für soziale Förderung und Teilhabe wahrgenommen.
 
Dafür suchen wir im Main-Kinzig-Forum in Gelnhausen eine

Sachbearbeitung (m/w/d) für die Bearbeitung von Widersprüchen aus allen Leistungsbereichen des SGB XII sowie BTHG (SGB IX)

Aufgabenschwerpunkte:

  • Interne Rechtsberatung, insbesondere für die Amtsleitung sowie Abteilungsleitungen
  • Formelle und materielle Prüfung von Widersprüchen aus allen Leistungsbereichen des Sozialgesetzbuches XII und der Eingliederungshilfe nach dem SGB IX
  • Führen von Abhilfe-, Vergleichs- und Bewertungsverhandlungen mit Widerspruchsführerinnen und Widerspruchsführern, deren Bevollmächtigten, Betreuerinnen und Betreuern sowie anderen Verfahrensbeteiligten
  • Selbstständiges und eigenverantwortliches Abfassen von Widerspruchsentscheidungen
  • Fachliche Bewertung von Klagen aus dem Rechtskreis SGB XII und dem SGB IX sowie Formulieren von Stellungnahmen bei besonders schwierig gelagerten Sachverhalten für das Rechtsamt
  • Teilnahme an landesweiten Arbeitsgruppen
  • Laufende Auswertung von Sozialgerichtsentscheidungen, von Fachkommentaren, Gesetzestexten, Fachzeitschriften
  • Abfassen von Kostenentscheidungen in Verwaltungs- und Widerspruchsverfahren
  • Führen und Auswerten bereichsinterner Statistiken
  • Erledigen von Sonderaufträgen

Das Stellenprofil erfordert:

  • Ein abgeschlossenes Studium der „Allgemeinen Verwaltung“ bzw. einen vergleichbaren Studienabschluss innerhalb der öffentlichen Verwaltung bzw. eine erfolgreich abgelegte Fortbildungsprüfung zum/zur Verwaltungsfachwirt/in
    oder         ein abgeschlossenes Studium des Sozialrechts
    oder         den Ausbildungsabschluss Verwaltungsfachangestellte/r (bzw. vergleichbaren    Ausbildungsabschluss im öffentlichen Sektor) mit mehrjähriger Erfahrung in der Leistungssachbearbeitung nach den Sozialgesetzbüchern
  • Fundierte Kenntnisse der spezifischen Sozialgesetzbücher, des Prozess- und Verfahrensrechts
  • Die Fähigkeit der effektiven und kontinuierlichen Erarbeitung neuer oder veränderter Rechtsgebiete
  • Eine eigenverantwortliche und sorgfältige Arbeitsweise
  • Adressatenorientierte und verständliche Kommunikation
  • Kooperationsfähigkeit
  • Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen
  • Die Fähigkeit, auch bei erhöhter Arbeitsbelastung zielgerichtet zu arbeiten und Entscheidungen zu treffen

Angebot:

  • Unbefristete Vollzeitstelle
  • Die Besetzung der Stelle mit Teilzeitkräften ist möglich
  • Vergütung nach Entgeltgruppe 10 TVöD
  • Flexible Arbeitszeitgestaltung unter Berücksichtigung der dienstlichen Erfordernisse
  • Strukturierte Einarbeitung
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Bedarfsorientierte Fort- und Weiterbildungsangebote
  • kostenfreie Parkmöglichkeiten, kostengünstiges Jobticket, hauseigene Kantine


Ihr Kontakt:

Für nähere Informationen steht Ihnen Frau Koch, Telefon: 06051/9741-48056, gerne zur Verfügung.
 
Wegen bestehender Unterrepräsentanz möchten wir Frauen mit dieser Ausschreibung besonders ansprechen.

Informationen zum Datenschutz im Bewerbungsverfahren finden Sie unter: www.mkk.de.
 
Bewerbungsfrist: 06.09.2019

Wir bevorzugen online-Bewerbungen direkt über unser Jobportal. Bewerbungen per Mail an Bewerbung@mkk.de sind möglich. Bewerbungen per Post sollten keine Originale oder Mappen beigelegt werden – auf Grund der Fülle der Verfahren ist es leider nicht möglich, Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Diese richten Sie bitte  unter Angabe des Geschäftszeichens 11.1/2/46/2019 an: Kreisausschuss des Main-Kinzig-Kreises, Amt 11.1 – Personaldisposition, Barbarossastraße 24, 63571 Gelnhausen.